Tilfinning frá Pegasus (*2010)

FIZO-geprüft: gesamt 7,97

 


Tilfinning: ein temperamentvolles, feines  Herzchen (9 für Charakter und Gehwille (wobei: ganz so heiß finde ich sie dann aber doch auch nicht). Ich habe noch nie ein Pferd gehabt, was ein so braves Herz hat. Nie kommt Tilly auf die Idee, in irgendeiner Form frech zu werden. Sie fragt bei einer Kreuzung im Ge-lände noch nicht einmal, ob wir nicht den Weg heim nehmen könnten. Und diesen Charakter hat sie an ihren Sohn weitergegeben. Sie hat – trotz des hohen Gehwillens – nicht den Wunsch durchzugehen. In ihrem Willen zu gefallen ist sie eine feinfühlige Seele und muss auch fein behandelt werden. So ist sie kein Pferd für Reiter am Beginn ihrer Reitkarriere, einer Zeit, in welcher man ja mehr mit sich als mit dem Pferd beschäftigt ist. Für einen versierten Reiter ist sie ein tolles Pferd. Und was beispielsweise kein Problem ist, ist z.B. nach dem Aufsitzen mal kräftig den Sattel zurechtzuruckeln: Tillfinning ist fein in den Reaktionen, aber nicht übersensibel. Sie ist ein höfliches Pferd und möchte auch so behandlet werden. Gibst Du ihr ein gutes Wort, ein freundliches Streicheln oder sogar eine kleine Leckerei, gibt sie alles. Gehst Du rüde auf sie zu oder mit ihr um, würde sie eigentlich lieber ein Kündigungsschreiben einrei-chen. Eigentlich ja normal - oder?    :-)

Tilly ist im Gelände ein mutiges Pferd, nicht guckig geht sie schön voran. Ich reite sie ohne Gerte und die braucht man auch nicht, weil sie genug Vorwärts hat, sodass der Schenkel und Kreuzhilfen zum Treiben vollkommen ausreichen, es ist kein Gertenwippen, keine unterstützende Hilfe notwendig.

Sie macht richtig Spaß!

In ihrer Stutenherde ist sie sehr sozial. Sie hat auch Liljas erstes Fohlen trinken lassen, als Lilja eine Zeit lang weniger Milch gegeben hatte. Und als Mutterstute hat sie ihren Buben toll groß werden lassen – beschützt und doch eigenständig werden lassen.

Speziell Tillfinning hatte ich als passende Verbindung mit Àrvakur erworben. Und ihr Fohlen zeigt, dass sie eine ausgesprochen gute Ergänzung zu Árvakur gewesen ist. Ganglich und charakterlich ist der Bub ein wirklicher Schatz: klare fünf Gänge mit viel Tempo und viel Bewegung und ein mutiges, unglaublich freundliches Wesen mit gut Temperament. Im Gebäude hat er sich prächtig entwickelt.

FIZO 2017


Tilfinning ist mit ihrer Züchterin auch ein paar Turniere gelaufen; Und ihre Züchterin hatte mir erzählt, dass Tilfinning sogar für die dänischen Meisterschaften qualifiziert war, wo sie aber aus (schönen :-) persönlichen Gründen nicht teilnehmen konnte.

November 2017.

 

Tilly ist schon ganz schön rund - aber einfach nur ein bisschen gemütliche Gymnastik geht auch mit Fohlenbauch :-)


Sommer / Herbst 2019. Nicht im  richtigen Training, weil ich keine Zeit für sie habe, aber immerhin sporadisch ab und an ein wenig geritten :-)

Tilly hat keine Allergie und kein Ekzem, wie alle meine Pferde. Sie hat als einziges Pferd eine Auffälligkeit: nämlich ein hörbares Klicken in der linken Schulter, was aber 2017 tierärztlich untersucht und geröngt wurde: und dabei wurden keine Veränderungen oder sonstige gesundheitsbeeinträchtigenden Befunde erkannt. Vermutet war einfach eine laute Entleerung eines Schleimbeutels. Also geräuschvoll, aber ohne gesundheitliche Problematik. 2020 bin ich mit ihr noch einmal in die Klinik, weil ich dachte, die Geräte sind dort ja noch besser. Aber sie haben bei dem Termin nichts gefunden. Eventuell - ganz sicher waren sie sich nicht - gab es nach langer Belastung an der Longe eine minimale Unsauberkeit. Das Ärzteteam meinte, dass die Stute, um vielleicht mehr zu sehen, richtig auftrainiert und richtig belastet werden müsste. Wenn sie aber nur in der Zucht sei, könnte man es einfach so belassen, wie es ist. In der Zeit nach dem Termin hatte ich angefangen, sie wieder zu reiten. Das ging problemlos und ohne Lahmen. Vielleicht werde ich nach dem kommenden Fohlen der Sache noch einmal auf den Grund gehen, denn ich habe die Empfehlung für einen Beinspezialisten hier in der Gegend bekommen.

(Da die Stute links - rechts steif ist, könnte sie allerdings an der Longe auch einfach taktunrein laufen. Das hatte ich auch mal mit einem Pferd - nach einer Arztodyssee mit diversen Untersuchungen meinte der letzte zu mir, dass die Fünfgangstute einfach an der Longe nicht im Gleichgewicht laufen würde. Ich sollte für mehr Biegsamkeit und Gleichgewicht arbeiten. Und bei dem damaligen Pferd, war es auch das.)

 

Nachkommen (siehe auch Geburten im Grasengrund und auch Junghengste)

  • 2018: Ármann vom Grasengrund (siehe Junghengste oder auch Geburten)