Blesa fra Skefilsstödum

 

Blesa: eine sehr rittige Fünfgangstute mit viel Witz und Charme.

Viele Jahre hat sie mich unermüdlich über die Bahn und durchs Gelände getragen.  Ein Pferd, das einem das Herz aufgehen lässt: An der Wiese angekommen stand sie schon am Zaun: mal mit leiserem Brum- meln, mal mit forderndem Wiehern (das galt wohl eher den erwarteten Leckereien ;-). So dem Menschen zugewandt waren auch die Ritte mit dieser schönen Stute, die nie gegen den Reiter, immer mit ihm arbeitete.

Nachkomme: 1997: Vina vom Grasengrund

18.08.18. Worauf man so stößt, wenn man alte Kartons durchstöbert: z.B. auf alte VHS-Kassetten - für die Jüngeren: Videospeicherkassetten :-)

Blesa und ich in unserer Jugend ;-) Ich habe nachgeschaut: Blesa wurde in diesem Jahr 6 Jahre alt. Heute wäre sie wohl eine Futurity-Prüfung gelaufen, aber die gab es damals ja noch nicht.

 

Und ich erinnere mich dankbar an meinen damaligen Reitlehrer Gunnar Örn Isleifsson, der mich und meine anfangs gerade knapp angerittene Stute so toll unterrichtet hat. Er hat schon vor über 25 Jahren in seinem Reitunterricht das vermittelt, was noch heute wesentlich ist: harmonisches und durchlässiges Reiten mit leichter Hand und viel Gymnastizierung des Pferdes.

 

(Mit Blesa ist sozusagen die Grasengrunder Stammstute im Film zu sehen. Drei Enkel laufen hier im Grasengrund und dieses Jahr tobt bereits ein Urenkel auf den Wiesen mit den anderen Fohlen über das Grün.)