Hlín vom Grasengrund (*02.08.2020)

Hlín = Beschützerin, Trösterin (auch: https://www.nordicnames.de/wiki/Hl%C3%ADn); wenn möglich: Lín

M: Lilja vom Grasengrund

V: Davíd vom Áland

     (Fizo 8,65 und Vizeweltmeister

     seiner Klasse auf der WM 2019)


Als Fohlen: Das Früchtchen hat einen sehr starken Charakter: Sie ist sehr mutig, cool und weiß, was sie will. Sie hat sehr, sehr viel Temperament und kommt immer, um sich kraulen zu lassen. Auch aus der hintersten Ecke der 8 ha Wiese.

Ganglich ist die Kleine sehr gleichmäßig und sehr gut veranlagt, ich habe vom Rennpass bis zum Trab und Tölt schon alles gesehen. Der Trab ist mit guter Sprungphase, schnell und langsam, mit hochweiten Bewegungen. Der Tölt entsprechend, mit ganz klarem Takt und mit großer Tempovarianz - nur natürlich ohne Sprungphase :-) Der Rennpass war schnell und fließend. Schritt und Galopp sind sehr gut. Die klei-ne Stute ist ordentlich gewachsen. Und nachdem sie mit 4 Monaten etwas seltsam aussah, kommt sie nun wieder in eine schönere Form. Was sie immer hatte, waren ein hübscher Kopf, eine tolle Aufrich-tung, sehr gute Beine und eine ausgesprochen gute Oberlinie. Was eine Zeit lang fraglich war: Halsdicke und Beinlänge. Aber nun streckt sie sich wieder und ich glaube, auch die Punkte werden wieder gut.

Also: Eine sehr gelungene Stute.

Winter 2021: Über das Aussehen eines Jährlings schweigt man meist ;-) Aber es ist doch erkennbar, dass sie ein schönes Pferd wird. Doch hat sie es nicht so mit dem Höhenwuchs. Ich denke, sie bleibt eher kleiner (früher mal normal, aber heute ...) Dafür sind Gang und Charakter großartig! Tolle Gänge gibt es mittlerweile ja oft, deswegen bin ich besonders über diesen Charakter froh: Sehr, sehr viel Temperament und dabei absolut gelassen und in sich ruhend, wie ich es tatsächlich kombiniert mit einem sehr hohen "will to please" noch bei keinem Pferd, auch keinem erwachsenen in der Kombination erlebt habe. Toll.