Vakandi vom Grasengrund (* 11.05.2017)

Hengstbucheintragung und Messung Sommer 2020 (3jährig):

(vermutliche Endgröße daher ca. 1,39; wenn er wie der Papa lange wächst, eventuell auch noch 1,40, das glaube ich aber nicht)

V: Árvakur

M: Vina vom Grasengrund

 


Vinas Sohn! Das ist er. Mehr muss ich nicht schreiben.

 

 

Vakandi hat 2020 (Tilfinning) und auch 2021 gedeckt: Tilfinning frá Pegasus (Fizo 7,97) hat schon ein - ausgesprochen gutes - Stutfohlen von ihm zur Welt gebracht. Sie ist schon geschallt und auch für 2022 tragend von Vakandi. Auch Threnning (Fizo 8,03) ist von ihm gedeckt und tragend geschallt. Das wird sehr spannend.

Er stand bisher alle Jahre und immer das ganze Jahr mit seinem Bruder Ármann zusammen. Ich konnte ihn sogar direkt nach dem Decken (mit 1,5 Stunden Abkühlpause) wieder zu dem anderen jungen Hengst dazustellen. Da haben beide wirklich astreine Charaktere, selbst wenn mal eine Stute über den Zaun schaut.

Vakandi wird nun geritten. Eine Fizo ist nicht geplant. Vakandi ist in allen Belangen top, da brauche ich keine Fizo. Vielleicht komme ich in ein paar Jahren auf die Idee, aber im Augenblick muss ich einfach aufpassen, dass ich nicht zu viel nehme, von dem, was er alles anbietet. Und das ist unendlich viel.


2021: Aus kleinen Leuten werden - gaaanz in Ruhe - große Leute:


März 2022. Ende letzten Jahres die ersten Male unterm Sattel, dann eine längere Pause und nun seit Anfang März "richtig" geritten. Da ich keine Bahn habe, arbeite ich auch in der Anfangszeit im Gelände.  Und obwohl er jetzt, Mitt März, noch immer nicht lange unter dem Sattel ist, fühle ich mich sicher mit ihm wie mit einem alten Hasen :-)  (Was für ein sinnloser Spruch eigentlich: Wie ein alter Hase?!)