Segulljós vom Grasengrund (* 20.03.2016)


Als Fohlen: Ich glaube, Segulljós wird ein ganz schicker und recht großer Bursche mit der guten Ober-linie seines Vaters und der mühelosen Aufrichtung und der guten Beinstellung der Mutterstute. Wäh-rend seine Vollschwester Lilja aber mit einem langen, grazilen Hals auf die Welt kam, kommt Segulljós auch hier eher nach Vina. Das ist nicht anerkanntes Zuchtziel, doch beim Reiten war es im Fall von Vina deutlich von Vorteil: immer beweglich, mühelos und eigenständig in Haltung, absolut leicht in der Hand.

Auffällig ist, dass er seine Hinterhand meist sehr stark einsetzt und richtig Tempo in allen gezeigten Gängen haben kann. So kann er schöne Bewegungen zeigen - er kann aber auch ganz gemütlich im Schlendergang seinen Weg gehen.

Er ist ein mutiger kleiner Kerl geworden - und eine treue Seele: Ljósbrá musste heute oben bleiben, alle anderen waren unten auf der hintersten Wiese. Natürlich wieherte die Stute den anderen zu, und da sie die Freundin des kleinen Burschen ist, entschied er sich irgendwann, Herde und Mama weit hinter sich zu lassen, um seiner Freundin auf der anderen Seite des Zaunes eine Weile beizustehen. Etwas aufgeregt war er natürlich bei seinem Alleingang (und hat einen sehr schicken Trab gezeigt).

 

3jährig: Segulljós ist ein sehr freundlicher und sehr umgänglicher junger Wallach. Das war er schon als Fohlen und er ist es geblieben. Dabei darf man sich nicht täuschen: Er ist auch reagibel und fein. Das glaubt man im ersten Moment gar nicht, denn da kommt er an, man hat seine Nüstern schnell mal vor der eigenen Nase…. Doch anders als manch anderes Pferd, was so sehr die Nähe zum Menschen sucht, geht er auch, wenn man ihm bedeutet zu gehen. Ich finde, dass er eine sehr gute Mischung mit einer guten Portion Temperament hat, mit der man in der Zukunft sicher super arbeiten kann.

Hatte ich immer gedacht, dass er ganglich zwar schön, aber nicht besonders sein würde, habe ich nun auch anderes von ihm gesehen. Ich glaube er kann ein richtig tolles Reitpferd mit sehr schönen Gängen werden. Bei ihm war die Kastration für seine Entwicklung genau das richtige: er ist entspannt, läuft schön und hat sich im Gebäude toll entwickelt.

Der Bub hat ein tolles neues Zuhause und eine wunderbare Besitzerin bekommen - und ganz in der Nähe. Toll!

Gára vom Grasengrund (* 09.05.2016)

 V: Árvakur

M:  Kveikja fra Ny Nørregård


Gára und Kveikja
2016-06-06.wmv
Windows Media Video Format 46.3 MB

Als kleines Fohlen: Gára ist ein klasse Fohlen: sehr hübsch und mit tollem Tölt und auch mit Rennpass ausgestattet. Im Tölt hat sie von langsam bis schnell immer Takt und hohe weite Bewegungen: es ist so schön, ihr beim Laufen zuzusehen. Ein kleines Kunstwerk. Trab habe ich noch nicht gesehen, der wird aber kommen. ... Ein wenig später: Der Trab ist gekommen - und ganz sicher, wie man am Video sehen kann. Dafür sieht man sie nun selten tölten.

 

Gára ist auf einen familiär geführten Isländerhof gekommen. Ich bin sehr froh über diesen Platz bei einer sehr, sehr sympathischen Familie mit Generationen Islandpferdeerfahrung :-)

 

Bild 11 und 12 von Februar 2019: Daaanke für diese schönen Bilder. Und: Was für eine Schönheit! Ach, da freue ich mich mit Euch! Sie hat sich bei Euch toll entwickelt!

Glóey vom Grasengrund (*  06.05.2016)

V: Árvakur

M: Geyfa fra Kolhar


Glóey vom Grasengrund ist nicht hier geboren, doch hatte ich die Zuchtidee und bin so der Züchter, weswegen ich sie hier vorstellen möchte. Da sie also nicht hier das Licht der Welt erblickt hat, kann ich auch nicht wie von den anderen berichten. Aber ich freue mich immer, wenn ich von ihr höre. Und bisher habe ich nur Gutes gehört, was mich sehr glücklich macht. Besonders zufrieden bin ich, da die Kleine ein sehr williges und gelassen-mutiges Wesen haben soll, denn genau solche Pferde möchte ich ja züchten.

 

Und ich danke der Besitzerin sehr für die immer neuen, so schönen Bilder! Ich finde Deine kleine Stute seeehr schön! ... Ich bin sehr froh, dass Glóey zum Gestüt Grenzstein gehören und die Reihe Deiner feinen Zuchtpferde ergänzen darf.

 

Und groß! Mit 1,5 Jahren auf 1,36 gemessen - das ist wahrlich nicht klein.  :-)

 

Und auch einen großen Dank an Frau Stuewer von Stuewer-Tierfoto, dass ich die wunderschönen Bilder nutzen darf!