Aktuelle Bilder und Bilder aus den letzten Monaten: siehe Link rechts oben "Aktuelle Bilder".

 

Fohlenjahrgänge und jeweils aktuelle Zuchtplanung: siehe "Geburten im Grasengrund".

Und weil ich einen Anruf einer sehr netten jungen Frau bekam, die nach der Verkaufspferdeseite auf meiner Homepage fragte: Ich habe keine, denn ich habe keinen Verkaufsstall. Ich führe meine Home-page aus Freude daran. Und ich verkaufe meine privaten Pferde - ab und an - weil ich sonst nicht weiter züchten kann. So habe ich z.B. vor Aeringi in diesem Jahr in den letzten zwei Jahren kein Pferd verkauft. Und so habe ich letztes Jahr keine Stute decken lassen, um alles in geregelten Bahnen zu halten

Sommer 2019.

Da eine Freundin Kúnst gerne in einem kleinen aktuellen Video mit Eisen sehen möchte: Heute kommt der Schmied und abends eine Freundin, die mir beim Treiben / Filmen hilft. Ich muss nur zusehen, dass ich nicht zusehe :-)  Denn immer wieder endet die Beschäftigung mit einem meiner Pferde mit dem Ende des Verkaufgedankens. Und da nun schon ein Pferd voraussichtlich den Grasengrund verlassen wird, ist die Sache auf immer wackeligeren Füßen. Ich hoffe, ich bleibe vernünftig.  :-)

Grübelei vorm Schlafengehen: Ich hab' ja geschrieben, dass ich besser nicht nach einem Video gefragt werde, wenn ich ein Pferd zum Verkauf anbiete. Hat sich jemand auf den Weg gemacht, um ein Pferd anzuschauen und ist es ein netter Mensch, dann mache ich keinen Rückzieher - aber solange der andere weder entsprechend Zeit noch Mühe investiert hat, solange kann es eben auch sein, dass ich vom Ver-kauf Abstand nehme. Und was soll ich sagen: Kúnst ist schon speziell gut und ist nicht näher mit der Árvakurlinie verwandt und so bin ich mir nicht sicher, ob ich sie verkaufe. Denn zu dem Preis würde ich kein gleichwertiges Pferd bekommen, auch nicht für den doppelten, denke ich.

 

Wenn es noch einmal um ein Pferd geht: Bittet mich nicht um ein Video, kommt einfach vorbei :-)

 

Ja, und Ármann und Vakandi mussten dan auch gleich dran glauben - wobei Vakandi eher das Vorwärts-Abwärts im Sinn hatte (=> Gras!), als ordentliche Runden zu drehen, aber es war auch das erste Mal :-)

 

Ich stelle aber fest: Ich habe nicht einfach Pferde - nein, ich habe sehr gute Pferde.

 

Ich hatte überlegt mir ein Nachwuchshengstfohlen zu kaufe, um mit den eigenen Stuten weiter zu züch-ten. Aber was soll ich auf Island 6000 Euro und mehr für ein junges Pferd ausgeben, wenn ich selbst mindestens genauso gute Pferde züchte. Und mit 6000 Euro ist das Pferd ja noch nicht in Deutschland: da kommen Tierarzt, Transport, Abfertigung, Transport und 19 % auf die Gesamtsumme dazu. Bekommt es Ekzem, ist das nicht nur traurig für das Pferd, es verliert auch stark an Wert. Nein, ich habe beschlos-sen, die "fremden" Stuten für jeweils ein Fohlen zu "fremden" Hengsten zu bringen. Vielleicht, wenn das Glück mir wohl gesonnen ist, fällt ein hinreichend guter Hengst.

Ármann: für das schlimmste Alter ziemlich gut :-)

Vakandi: eine verfressene Beauty Queen - als Zweijähriger wirklich ein hübsches Pferd :-)

Lilja ist von David vom Aland zurück. Ich hoffe, dass das sehr kurze Zusammentreffen Funken für ein neues, kleines Lebensfeuer geschlagen hat.   :-)

Ein Schauer hatte es in sich. Er brachte die Vorboten des Herbstes: peitschenden Regen und Sturmböen, dass selbst die alte Hofeiche ächzte und krachte. Und auch wenn es nur eine kleine Ahnung war: Das Wetter macht demütig: Es füllt das Herz mit Dankbarkeit nicht nur über das schöne warme Zuhause.

Aus kleinen Leuten werden große Leute. Und nun sieht es ganz so aus, als wenn der junge Mann bald in die Welt hinauszieht - aber nicht so ganz weit   :-)

Es sieht so aus, als wenn der junge Mann im Herbst (2. Oktoberwoche) in ein wunderbares neues Zuhause umziehen könnte. Ich hoffe, dass die AKU dann den Eindruck (rundum gesund :-) bestätigt. Ich werde  zwar bestimmt nicht ganz trockenen Auges bleiben (ich habe ihn seit der Sekunde, als die erste Hufspitze sichtbar wurde, begleiet) - aber die neue Besitzerin wäre wunderbar, er bliebe ganz in der Nähe und der Abschied so nicht ganz so schwer.   :-)


Finde den Fehler:

Vater und Sohn: Ihr habt die Haare schön. :-)


Juli: Danke, liebe Nachbarn für die schöne Weidemöglichkeit:

Ende Juni. Dieses Jahr ist es deutlich grüner. Heu ist gemäht. Es war ordentlich was drauf - und ich hoffe, dass der Wetterbericht ein paar Tage hält, was er verspricht. Außerdem:    Blumenzeit, Rosenzeit - so schön!


Frühjahr 2019.

2018 war auf dem Hof wie jedes Jahr im Leben vom Schönen, weniger Schönen und auch von Traurigem geprägt:

 

Monatellange Dürre

Die Rosen mochten's.

Aber auch drei gesunde Fohlen, die zur Welt gekommen sind: Alvina, Armann und Aeringi .

Schön.


Gegenentwurf - Oder die "Anpassung" des Islandpferdes

 

"FOR YOUR ICELANDIC - FEELING"?!


 

Landsmót

 

- schon spannend, die Veränderungen: