Fohlenjahrgänge und jeweils aktuelle Zuchtplanung: siehe "Geburten im Grasengrund".

Das Statistikprogramm von JIMDO nennt bald 53.000 Besucher über die Jahre (und noch viel mehr Seitenaufrufe). Natürlich sind es nicht immer neue Besucher. Aber: Ich freue mich, dass Ihr meine Seite besucht - und viele sie immer wieder besuchen :-)    (04.02.2021)

Das Jahr 2021:

Aus 2020 - aber interessant und schön zu gucken:


 

Ende Januar: Weil es gerade in der letzten Zeit einige sehr, sehr nette Anfragen gab: Auch wenn das Nein besonders bei so netten Anfragen schwerfällt: Die Pferde sind reines Hobby, d.h. dass weder Pferde in Pension aufgenommen werden – noch dass es geführte Ausritte gibt. Ich bedanke mich aber auch hier noch einmal für die vielen herzlichen und anerkennenden Worte, die diese Anfragen begleiteten. Sie zaubern ein Lächeln ins Gesicht und ein Lachen ins Herz.

 

März 2021.

 

Februar 2021.

28.02. Aus kleinen Leuten werden große Leute:


 

Januar 2021. Schnee, Schnee, Schnee - noch lange in den Febraur hinein. Die letzen Reste liegen auch noch in der letzten Februarwoche in den Ecken.

07.01. Schnee ist eine wunderbare Sache - aber bleibt in Wolfsgebieten immer auch eine problema-tische Angelegenheit. Man kann ja nicht ganze Nächte dauernd den Schnee von den Litzen und Breit-bändern schütteln etc. Und so ist die weiße Pracht kein ganz willkommender Gast.

Nach den Fotos also wieder los und den Schnee von den Litzen fegen.

06.01.2021. Bei allen Unbilden der augenblicklichen Zeit: Heute gab es Schnee - und der schenkt den Dingen in ihren Momenten einen wunderbaren Zauber.


Im Jahr 2020 sind die 2018er, Ármann und Alvína, und Vakandi (2017) groß geworden.

Mit Vakandi habe ich schon ein wenig die Arbeit vom Boden aus vertieft - er hat einen Traumcharakter. Außerdem hat er das erste Mal gedeckt: Tilfinning. Eine Hoffnung auf ein wunderbares Fohlen in 2021.

Lilja hat ein ganglich grandioses Stutfohlen, Hlín, geboren, charakterlich sehr zuckrig, aber auch ein kleines Früchtchen. Außerdem ist Threnning eingezogen, eine wunderschöne Stute, die mich sehr an meine alte Vina erinnert.

Der Heidekönig 2020:



Zwei Tage Winter im neuen Jahr :-)

2019 gab es eigentlich nichts Besonderes.


Das Jahr 2018 war auf dem Hof wie jedes Jahr im Leben vom Schönen, weniger Schönen und auch von Traurigem geprägt:

 

Monatellange Dürre

Die Rosen mochten's.

Aber auch drei gesunde Fohlen, die zur Welt gekommen sind: Alvina, Armann und Aeringi .

Schön.


Gegenentwurf - Oder die "Anpassung" des Islandpferdes

 

"FOR YOUR ICELANDIC - FEELING"?!

 

Das Werbebild mit dem Titel ist mal sichtbar und mal nicht mehr in der Ergebnisliste. Es ist / war ein Islandpferd: eingedeckt und "gestiefelt" vor isländischer Landschaft. Ein Kommentar dazu war nicht notwendig.


Es ist nur ein Blüte unseres Islandpferdewesens. Aber es zeigt - leider - den Weg weg von Natur und Natürlichkeit - rein in die Box, die Schur und die Geschenkverpackung.

 

Landsmót

 

- schon spannend, die Veränderungen:

Die kann reiten! Da habe ich verstanden, was "Rahmen erweitern" wirklich ist :-)